Für einen vollen Funktionsumfang müssen Sie JavaScript aktivieren!

Vorträge:


Vorträge zu veranstalten sind heute sehr wesentlich, weil Vorträge oft mehr oder weniger wissenschaftlich fundiert sind, stellen sie so etwas wie „Grundlagenforschung“ für Bad Emstal und die Region dar. Wenige wollen Wissenschaft, aber niemand kommt in der heutigen Gesellschaft ohne Wissenschaft aus. Diese Hürde nimmt der Kultur- und Geschichtsverein derart, dass er „von allem etwas“ anbietet. Mal leichtere Kost, mal schwerere Kost. Dies konnte bisher zu guten Besucherzahlen und immer zu anregenden Debatten und Diskussionen führen. Die Besucher der Vorträge kommen interessanter Weise weniger aus Bad Emstal, denn aus der Region.

Ein derzeit aktuelles Thema sind die Römer. Sie waren auch bei uns. Nur wo genau? Seit dem viele Daten des Ptolemaios entschlüsselt sind, steht fest. In unserer Region existierte „Amisia“, ein Gebiet, in dem Römer ansässig waren.

In unserer Region beschäftigen sich intensiv mit diesem Thema der ehemalige Landrat Dr. Udo Schlitzberger und Klaus Fröhlich. Auf einer Veranstaltung in Bad Emstal ist eine Arbeitsgruppe aus professionellen Historikern und Laien vorgeschlagen worden.

Die wichtige Grundlagenarbeit „Vorträge“ bildet daher in Bad Emstal eine eigene Abteilung, die derzeit von der Historikerin Frau Nadine Rudolph geleitet wird. Beachten sie hierzu besonders im Herbst eines Jahres die Pressemitteilungen.