Für einen vollen Funktionsumfang müssen Sie JavaScript aktivieren!

31.10.2020

Museum geschlossen:


 

Liebe Gäste,
 

aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie

und den daraus hervorgehenden Auflagen der Landesregierung

müssen wir den Betrieb des Museums bis auf weiteres einstellen.


Wir hoffen Sie im Frühjahr 2021 wieder begrüßen zu dürfen.
 

 

 



Kommentare
14.10.2020

Der Kultur- und Geschichtsverein muss Abschied nehmen:


 

Wir müssen Abschied nehmen von unserem Ersten Vorsitzenden Joachim Hübner. Er starb am 12. Oktober 2020 im Alter von 72 Jahren.

Als sich im Januar 1989 vierundvierzig Bürger Emstals trafen, um einen Geschichtsverein zu gründen, war Joachim Hübner einer von ihnen. In den ersten Vorstand des Geschichtsvereins Emstal wurde er auch gleich als Beisitzer gewählt.

Im Januar 2017, mittlerweile im Ruhe-stand, wurde er Zweiter Vorsitzender des Kultur- und Geschichtsvereins Bad Emstal, und ein Jahr später löste er Hartwin Neumann als Ersten Vorsitzenden ab.

Joachim Hübner übernahm das Amt zu Beginn der Bauphase der Daueraus-stellung „Lebensbilder – Leidensbilder – Frauenbilder“. Er kümmerte sich um die finanziellen und planerischen Vorgaben sowie erforderliche Lösungen, war aber genauso bei praktischen Arbeiten vor Ort.

 

Die Ausstellung war ihm eine Herzensangelegenheit, für die er den Vorstand, viele Mitglieder und Besucher begeistern konnte.

Mit Freude und Stolz führte er später Besuchergruppen durch die Ausstellung.

Joachim Hübner widmete sich auch intensiv der Geschichte Bad Emstals. Beinahe fünfzig Jahre lang beschäftigte er sich ehrenamtlich mit der Vor- und Frühgeschichte und der Geologie seiner nordhessischen Heimat. Im Jahr 2015 entdeckte er in der Gemarkung Bad Emstal die Wüstung Schwalgenhausen.

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihen hielt er Vorträge zu unterschiedlichen Themen, die immer sehr interessant und kurzweilig waren. Auch seine Führungen auf dem Klostergelände und in der Kirche fanden viele interessierte Besucher.

Ein Wunschprojekt von Joachim Hübner war es, die Geschichte der Kasseler Komponistin Luise Greger und ihren vielen Leidensgenossinnen in Merxhausen sichtbar zu machen. Leider konnte er auf Grund seiner Krankheit nicht mehr an der Einweihung ihrer Gedenktafel, die den Schlusspunkt des Ecopfades am Museum bildet, teilnehmen.

Joachim Hübner, Waltraud Regina Schmidt und Herr Löber von Vitos bei der Eröffnung der Dauerausstellung

Joachim Hübner war der Motor, der den Kultur- und Geschichtsverein am Laufen hielt, der immer wieder motivierte und neue Ideen hatte. Wir verlieren mit ihm einen Menschen mit sehr viel persönlichem Engagement, großem Fachwissen und einer stets freundlichen und zugewandten Art. Wir werden ihn sehr vermissen.

Die Beisetzung von Joachim Hübner findet am Samstag, den 17.10.2020 um 11:00 Uhr unter den geltenden Corona Bedingungen von der Friedhofshalle Bad Emstal – Sand aus statt.

 

Abschied nehmen mussten wir auch von unserem langjährigen Vereinsmitglied, der Kirchenrätin Waltraud Regina Schmidt. Frau Schmidt verstarb im Alter von 84 Jahren am 10. Oktober 2020.

Frau Schmidt schrieb mehrere Bücher u.a. zur Geschichte des Klosters Merxhausen und über Sophie von Hessen.

Für unseren Verein führte sie viele Gäste durch die Kirche und das Kloster und ließ sie an ihrem großen Wissen teilhaben. Auch ihre interessanten Vorträge fanden viele Zuhörer.

Wir werden Frau Schmidt in guter Erinnerung behalten.

Die Beisetzung von Kirchenrätin  Waltraud Regina Schmidt findet im engsten Familienkreis statt.

 

Bad Emstal, 14. November 2020

Der Vorstand



Kommentare
07.05.2020

Part-Her Projekt:


Part-Her

Der Kultur- und Geschichtsverein arbeitet am EU-Projekt "Part-Her" mit. Ziel des Projeketes ist, dass Menschen der jeweiligen Regionen materielle und immaterielle Kulturgüter ihrer Heimat als wichtiges kulturelles Erbe auf der Internetseite www.parther.eu präsentieren können. Schauen Sie sich bitte das Projekt an und beteiligen Sie sich.



Kommentare